Kleiner Mann was nun?

Kleiner Mann was nun?

Hans Falladas Bestseller erzählt warmherzig und voller Dramatik von einem kleinen Angestellten und seinem „Lämmchen“, einer Frau von beherzter Lebenskraft, die im Kampf gegen eine unfriedliche Welt, gegen Missgunst und wirtschaftliche Not ihr idyllisches Glück behaupten. Fallada beschreibt in ungewöhnlich sachlichen Bildern eine Gesellschaft, die kurz vor der Katastrophe steht. Er schildert, welche Angstmechanismen der Kapitalismus erzeugen kann und wie die Prekarisierung eine ganze Gesellschaft in jene Unsicherheit versetzen konnte, aus der schließlich der Nationalsozialismus fatales Kapital schlug. Fallada entwirft eine Gesellschaftsdiagnose, die sich gerade heute lohnt, genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn beinahe ein ganzes Jahrhundert nach Erscheinen des Romans, scheinen sich gewisse Mechanismen zu wiederholen. Die Corona-Pandemie hat viele Bereiche unseres pers lichen Lebens und unseres Gemeinwesens verändert: das politische und wirtschaftliche System, den Rechtsstaat, das Gesundheitswesen – überall bekommen wir die Auswirkungen der Krise zu spüren. Und heute wie damals steht der Eindruck im Raum: die Reichen sind reicher geworden, die Armen ärmer. Umso wichtiger ist es, dass, wie in Falladas Roman, eines nicht aus dem Blick verloren geht: nämlich die Kraft, die größer ist als die kollektive Sorge, die radikale, niemals zweckorientierte Liebe zwischen zwei Menschen. „Kleiner Mann – was nun?“ ist die Geschichte vom „armen, geduldigen Arbeitslosen, der wohl zuweilen eine Faust, aber keine Revolution macht, der zwischen der Not seines bedrückten Lebens und den Werbungen der Parteien sich an das einzige hält und klammert, was er wirklich, als Leben, als Ding und Wert inmitten von all dem Papier und Schwindel erkennt: an seine Liebe, an seine Frau, an sein Kind, an sein bisschen bedrohtes Glück und Menschentum“ (Hermann Hesse).

  • 12.08.22
  • 19:30 Uhr
  • Zunftwinkel Wangen Zunfthausgasse 9, 88239 Wangen
  • 28,50 €

Karte aktivieren
Mit dem Aktivieren der Karte wird eine Verbindung zu der Google Maps (API) von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland(“Google”) hergestellt. Google Maps ist ein Webdienst zur visuellen Darstellung von geographischen Informationen mittels interaktiven (Land-) Karten. Über die Nutzung dieses Dienstes wird Ihnen der Standort des jeweiligen Geschäftsprofils auf dem Portal angezeigt und eine etwaige Anfahrt erleichtert. Durch die Aktivierung der Karte werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google übertragen und dort gespeichert. Weitere Informationen über den Google Maps Dienst erhalten Sie in unserem Datenschutzhinweis.
zurück